Das Musical

Handlung

Phileas Fogg ist ein reicher, stets korrekter Exzentriker, der ein ruhiges Leben führt. Jeden Tag verlässt er um exakt dieselbe Zeit sein Haus, geht in den Londoner Reformclub und kehrt stets exakt um dieselbe Zeit nach Hause zurück. Doch eines Tages geschieht etwas wahrlich Ungewöhnliches: Mit seinen Whist-Kameraden wettet er um 20.000 Pfund, dass es ihm gelingen wird, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Noch am selben Abend macht er sich mit seinem gerade eingestellten Diener John Passepartout auf den Weg. Und schon beginnen die Schwierigkeiten: Ein paar Tage zuvor wurde die ‚Bank of England’ beraubt, und der übereifrige Geheimagent Sherlock Fix hält aufgrund einer vagen Personenbeschreibung Phileas Fogg für den gesuchten Dieb. Da er ihn nicht sofort dingfest machen kann – der von ihm beantragte Haftbefehl lässt auf sich warten – heftet er sich in der Zwischenzeit an die Fersen der beiden Weltreisenden. In Indien werden Phileas und John Zeugen eines grausamen Rituals: Eine wunderschöne Frau namens Aouda Singh wurde gegen ihren Willen mit einem alten Radschah verheiratet, der ein paar Monate nach der Hochzeit starb. Nach hinduistischer Sitte soll Aouda nun gemeinsam mit dem Leichnam ihres Gatten verbrannt werden. In letzter Sekunde können die beiden Männer das Leben der verzweifelten Frau retten und mit ihr fliehen.

Unsere Darstellerinnen und Darsteller

Unsere Band

Regisseur / reschissur

Roland Körner

Roland Körner, geboren 1965 in Hamburg, ist seit 1986 im Schauspiel aktiv und arbeitet seit 1993 als Regisseur in der Schweiz. Er steht auch immer wieder selbst auf der Bühne.
Im Gesang und Schauspiel hat Roland Körner viel Erfahrung und ist mit froher Leidenschaft präsent. Eine seiner starken Fähigkeiten ist Leute zu ermutigen, sie zu fördern und konstruktiv zu kritisieren. Seine jahrelangen Erfahrungen mit vielfältigsten Laien und Profis der Kunstszene haben seinen Blick geschärft. Als Regisseur hat er einerseits das komplette Stück vor seinem inneren Auge und erkennt gleichzeitig die Fähigkeit der Schüler – und er versteht mit Einsicht, die Schüler an ihre eigene Fähigkeit heranzuführen.

Er bearbeitet bekannte Stoffe aus Filmen oder Musicals oder schreibt sie komplett neu. Auch unser Musical wurde von Roland Körner bearbeitet und für die Bühne in Vella angepasst. 

Roland Körner, naschius egl onn 1965 a Hamburg, lavura dapi 1993 en Svizra sco reschissur ed actur. El ha acquistau bia experientscha dil cant e giug ed instruescha e meina reschia cun pissiun. Ina dallas qualitads da Roland ei d’encuraschar siu contuorn e da promover ses scolars cun critica constructiva. L’experientscha da varga dus decennis cun acturs laics e professinals ha formau sia sensibilitat per siu contuorn.
Sco reschissur cumbinescha Roland il toc cullas qualitads da ses acturs e scolars ed emprova da nezegiar il potenzial da mintga singul cun tschercar ils cunfins.

Il reschissur arranscha tocs enconuschents dil film e dil musical ni scriva quels diltuttafatg niev. Era nies musical ha Roland Körner adattau specialmein per la tribuna a Vella. 

Choreographie / choreografia

Sabine Schindler

Sabine Schindler erhielt ihre Tanzausbildung zur professionellen Bühnentänzerin in Zürich und bildet sich stetig in Frankreich, England und in der Schweiz weiter. Sie lebt in Zürich und arbeitet hauptsächlich in der Schweiz als freischaffende Choreografin und Tanzpädagogin MAS ZFH. Sabine erwarb 2006 den Master in Tanzpädagogik mit der Fachrichtung moderner/zeitgenössischer Tanz. Sie unterrichtet im Raum Zürich und wird zu Workshops in ganz Europa eingeladen.
Sie tanzte in vielen Kompanien national, sowie auch international und arbeitete für Galas, Events und Showproduktionen. Sie war 13 Jahre als Tänzerin in der Sendung Benissimo zu sehen und gastierte in weiteren TV Sendungen. Verschiedene zeitgenössische Tanzproduktionen führten Sabine von Zürich über Berlin bis nach Shanghai zur Expo 2010. Somit umfasst ihre tänzerische Laufbahn ein weites und abwechslungsreiches Repertoire.
Nach vielen Jahren auf der Bühne lebt sie nun den Beruf der Choreografin.

Sabine Schindler ha frequentau la scolaziun da saltunza a Turitg ed ei sescolada vinavon en Frontscha, ell’Engheltiara ed en Svizra. Ella viva a Turitg e lavura oravontut sco coreografa libra e pedagoga da sault. Sabine ha acquistau egl onn 2006 il master dalla pedagogia da saltar dil sault modern/contemporan.
Sabine ha saltau en differentas cumposiziuns naziunalas ed internaziunalas e lavura per galas, eveniments e producziuns da show. 13 onns ha ella saltau ell’emissiun ”Benissimo” dalla Televisiun svizra. Differentas producziuns han menau ella da Turitg via Berlin alla Expo 2010 a Shanghai.
Cun sia creativitad ed experientscha professiunala en differents stils da saltar, influenzescha Sabine Schindler l’inscenaziun dil toc.

Gesang / Cant

Claudio Bezzola

Claudio Bezzola – Jahrgang 1974 – wohnt in Sargans und ist seit 15 Jahren als Gesangscoach in der Südostschweiz tätig. Als Beruf nennt der 44-Jährige Gesangscoach, Supervisor, Coach BSO und Lebensberater. Seine musikalische Vorlieben sind Pop, Rock, Soul, Blues und Jazz. Dabei mag er es fetzig und besinnlich und weniger synthetisch oder düster. Seine Hobbys sind Salsa tanzen, Motorrad fahren und Lesen.
Claudio Bezzola: „Entsprechend meinem Fachgebiet „Resilienz“ bewegt mich die Frage, was Menschen gesund hält. Singen ist eine Stammhirnfunktion und hat deshalb eine wichtige Bedeutung. Es ist nicht nur Kommunikation, sondern auch Ventil, Psychohygiene und Ausdruck von Persönlichkeit. Ich ermutige und unterstütze Menschen, losgelöst von ihren eigenen Ansprüchen, einzigartiger und ausdrucksstärker zu werden.“

Claudio Bezzola – annada 1974 – habitescha a Sargans ed ei dapi 15 onns coach da cant ella Svizra orientala. Sco professiun numna igl um da 44 onns coach da cant, supervisor e cussegliader da veta. Sia preferientscha musicala ei il pop, rock, soul, blues e jazz. El ha bugen spert e quiet – ed empau pli pauc sintetic e trest. Tier il cant numna el saltar salsa, il moto e leger ses hobis. Claudio Bezzola: „Da professiun sefatschentel jeu culla damonda tgei che mantegn la sanadad. Cantar ei ina funcziun dil tschurvi e da gronda impurtonza. Cantar ei buca sulet communicaziun, cantar ei era in ventil ed expressiun dalla persunalitad. Jeu sustegnel carstgauns, independent dalla pretensiun individuala, da daventar pli unics e pli expressivs.”

Musik / musica

Christoph Senn

Der 38-jährige Christoph Senn ist im Zürcher Oberland aufgewachsen und wohnt seit 2011 in Ilanz. An der Jazzschule St. Gallen studierte er Jazz-Piano. Nach dem Studium unterrichtete er Klavier und Musiktheorie und coachte eine Band. Daneben widmete er sich verschiedensten Projekten – Bar-Piano, Gospelchor, Pop/Rock-Band, Jazz-Band und mehr.
Zur Zeit unterrichtet Christoph Senn Klavier an der Musikschule Surselva in Ilanz und arbeitet als selbständiger Musiker in verschiedenen Projekten im Bereich Gospel, Pop und Jass als Keyboarder, Bassist und Bandleiter. Daneben widmet er sich eigenen Kompositionen sowie der Musikproduktion. Eine Grosse Leidenschaft des Musikers ist die Filmmusik.

Christoph Senn ei carschius si ella part sura dil cantun Turitg e habitescha dapi igl onn 2011 a Glion. Igl um da 38 onns ha studiau alla scola da jazz a S. Gagl piano da jazz. Suenter il studi ha el instruiu clavazin e teoria da musica ed ha el medem mument menau ina band. Dasperas ei el sededicaus a differents projects – sco pianist da bar, en in chor da gospel ed en bands da pop/rock e jazz.
Actualmein instruescha Christoph clavazin alla Scola da musica Surselva e lavura dasperas sco musicist independent en differents projects da gospel, pop e jazz – quei cul keyboard, cul bass e sco menader dalla band. Ina ulteriura pissiun da Chrostoph ein atgnas cumposiziuns e la producziun da musica. El preferescha la musica da film.